Gemeinsam mit dem Bundesvorstand der GRÜNEN JUGEND veranstaltete die GRÜNE JUGEND Thüringen am Samstag (5. Juni 2004) ihren Wahlkampfabschluss auf dem Anger in Erfurt.

Am bundesweiten Aktionstag der GRÜNE JUGEND-Kampagne „copy4freedom“ lud der Europakandidat der Grünen Jugend, Benjamin von der Ahe, und die GRÜNE JUGEND Thüringen alle Erfurter*innen zum Brennen ein. Die Grüne Jugend wollte mit ihrem Aktionstag auf die aktuelle Gesetzgebung des Urheber*innenrechts hinweisen, die einen Abbau der Rechte der Verbraucher*nnen vorsieht. Gleichzeitig tritt die GRÜNE JUGEND pauschalen Verurteilungen entgegen und wirbt für Freie Software, indem sie über den Unterschied zwischen Privatkopie und Raubkopie informierte.

Die GRÜNE JUGEND bot kostenlos den Service an, Privatkopien von einer Orginal-CD anzufertigen. Zudem fand im Vorfeld des Besuchs von Außenminister Joschka Fischer ein belebter Meinungsaustausch mit vielen Bürger*innen über die anstehende Landtags- und Europawahl statt.

Die im Herbst 2003 gegründete GRÜNE JUGEND Thüringen, Jugendorganisation von Bündnis 90/ Die Grünen Thüringen, engagiert sich in gesellschaftlichen, politischen und sozialen Bereichen. Thüringen ist der jüngste Landesverband der GRÜNE JUGEND und versucht junge Menschen in Thüringen für grüne Politik und gesellschaftliches Engagement zu gewinnen.