BESCHLUSS LMV 23.11.2019 in Gera

„Aufstellung des Landesverbandes für das nächste Halbjahr“

Liebe Mitglieder,

hier möchten wir euch kurz skizzieren, wie wir uns im kommenden Halbjahr bis zur 1. LMV 2020 aufstellen möchten.

Kampagne

Wir planen nach gegenwärtigem Stand, ab der 1. LMV 2020 thematische Schwerpunkte für die kommenden Halbjahre zu setzen. Das Thema soll jeweils am Ende einer LMV beschlossen werden. Im anschließenden Halbjahr soll hierauf ein thematisches Hauptaugenmerk liegen und zu diesem intensiver gearbeitet werden, um auf der nächsten LMV verstärkt Anträge zu diesem Themenkomplex zu stellen. Im kommenden Halbjahr wird es allerdings noch keine solche Schwerpunktsetzung geben.

Corporate Design und Internetauftritt

Im Bundesverband wird gegenwärtig überlegt, welches Corporate Design zukünftig verwendet werden soll. Es scheint so, dass das neue Corporate Design zur Europawahlkampagne mit leichten Abwandlungen fortgeführt werden wird. Uns als Landesverband wurde empfohlen, dass wir solange das Europawahlkampagnendesign weiterhin verwenden können – so wie wir es für die Landtagswahlkampagne bereits getan haben – und dies empfehlen wir auch unseren Ortsgruppen. Dieses soll also solange verwendet werden, bis sich der Bundesverband auf ein neues Corporate Design verständigt hat. Als Landesvorstand werden wir für die Ortsgruppen bei Bedarf Workshops zum Corporate Design anbieten. Unsere Websitedomain bereitet uns aktuell Probleme. Wir müssen unsere Website neulancieren und eine*n Nachfolger*in für unseren Webmaster finden. Aktuell ist es uns aufgrund der Probleme nicht möglich, neue Subdomains für unsere neuen Ortsgruppen anzulegen. Ebenfalls ist es auch gerade aus unserer datenschutzrechtlichen Verantwortung heraus nicht möglich, den internen Mitgliederbereich wieder zu aktivieren. Diese Probleme werden wir angehen, sobald die Website neulanciert ist. Dabei wird der Landesvorstand die Ortsgruppen bei der Einrichtung und Anwendung ihrer Websites unterstützen.

Arbeitsgemeinschaften

Wir möchten keine inhaltlichen Arbeitsgemeinschaften einrichten, sondern ermuntern unsere Mitglieder, bei den GRÜNEN Thüringen in den jeweiligen LAGs mitzuarbeiten. Unsere inhaltliche Arbeit möchten wir über andere Möglichkeiten verwirklichen und keine Parallelstruktur zu den GRÜNEN aufbauen. Allerdings möchten wir zwei technische Arbeitsgemeinschaften einrichten: Eine AG soll sich um das Erstellen von Merchandise, Broschüren (mit inhaltlicher Bestätigung durch den Landesvorstand) und Stickern kümmern. Eine zweite AG soll sich mit den Verbandsstrukturen beschäftigen; beispielsweise damit, wie man strukturschwache Regionen besser erreichen kann oder wie wir andere jugendliche Personengruppen für die GJ begeistern können. Beide AGs sollen jeweils zwei Verantwortliche wählen, die die Leitung ihrer AG übernehmen und im engen Austausch mit dem Landesvorstand stehen.