Freitag, 18.01.2019 Klimastreik
12:00 Uhr in Jena auf dem Holzmarkt
11:00 Uhr in Erfurt auf dem Anger

Die von Greta Thunberg angestoßene Klimabewegung #FridaysForFuture erhält auch in Thüringen weiter Zulauf. Zahlreiche Aktivist*innen haben sich in den letzten Wochen dem Jugendbündnis angeschlossen und wollen morgen wieder eine starkes Signal für Klimagerechtigkeit und den Kohleausstieg setzen.

Bundesweit sind dazu morgen Aktionen in mehr als 50 Städten geplant. Ziel der #FridaysForFuture-Bewegung ist ein konsequenter Klimaschutz:

„Der Klimawandel ist längst eine reale Bedrohung für unsere Zukunft. Wir werden die Leidtragenden des Klimawandels sein. Gleichzeitig sind wir die letzte Generation, die einen katastrophalen Klimawandel noch verhindern kann. Doch unsere Politiker*innen unternehmen nichts, um die Klimakrise abzuwenden. Die Treibhausgas-Emissionen steigen seit Jahren, noch immer werden Kohle, Öl und Gas abgebaut. Deswegen gehen wir freitags weder in die Schule noch in die Uni. Denn mit jedem Tag, der ungenutzt verstreicht, wird unsere Zukunft aufs Spiel gesetzt!“ stellt das Bündnis die Ziele der Jugendbewegung klar.

Teil des Klimasteik-Bündnisses Thüringen sind Schüler*innen, Azubis und Studierende, aber auch zahlreiche Jugendverbände und Umweltorganisationen, u.a. die Landesschülervertretung.