Aufregende Wochen liegen hinter uns mit vielen Aktionen im Vorfeld der Landesmitgliederversammlung, die dann ebenso spannend wurde.

Darum erneut ein Doppel-Monatsbericht. Viel Spaß beim Lesen!

 

8. März: Frauen*kampftags-Demo in Erfurt

Für die Abschaffung der Abtreibungsparagraphen §218 und §219 StGB gingen wir am Frauen*kampftag mit zahlreichen Mitstreiter*innen aus dem Frauen*kampftagsbündnis Thüringen in Erfurt auf die Straße. Die Frauen*kampftags-Demo bildete außerdem den Abschluss einer mehrwöchigen Veranstaltungsreihe dazu, an der wir uns, wie bereits berichtet, im Februar auch mit Veranstaltungen in Erfurt, Jena und Gera beteiligt hatten.

 

11. März: Anti-Atom-Mahnwache in Erfurt

Am 11. März fand in Erfurt mit Beteiligung der GRÜNEN JUGEND eine Mahnwache in Gedenken an die Atomkatastrophe von Fukushima statt. Auch 7 Jahre nach dem Unglück ist die radioaktive Strahlung im betroffenen Gebiet kaum gesunken. Wir sagen ganz klar: Raus aus der Atomkraft – weltweit! Raus aus EURATOM!

 

14. März: Aktionstag Lohngerechtigkeit für Frauen

Mit starken Frauen diskutierte unsere frauen- und genderpolitische Sprecherin Laura Wahl am 14. März in Heiligenstadt über Lohngerechtigkeit. Ihr Fazit: „In der Diskussion wurde deutlich, dass die Lohnlücke von 21% nicht nur aus einem zu niedrigen Gehaltsschein resultiert. Das Problem beginnt bei einer Erziehung, die Geschlechterstereotype zementiert und hört bei der ‚gläsernen Decke‘ auf. Nur wenn wir an vielen verschiedenen Punkten ansetzen, können wir es schaffen, den Gender Pay Gap zu schließen.

 

20. März: PM zur Entscheidung des Thüringer Verfassungsgerichts zum Wahlrecht ab 16

Das Thüringer Verfassungsgericht entschied am 20. März gegen die Klage der AfD, 16- und 17-Jährige von der nächsten Kommunalwahl auszuschließen. In einer Pressemitteilung machte Landessprecher Fabian Gabriel klar: „Es ist gut, dass 16 und 17-Jährige bei den Kommunalwahlen wählen dürfen. Wir setzen uns für eine weitere Absenkung des Wahlalters auf allen Ebenen ein!“

Hier der Link zur kompletten PM: http://www.gj-thueringen.de/aktuelles/2018/03/20/gruene-jugend-thueringen-begruesst-entscheidung-des-verfassungsgerichts-zum-wahlalter-16/

 

28. März: Kampagnenstart „Unsere Stadt? Kann anders!“

Am 28. März veranstalteten wir unseren Kampagnenstart zu unserer ersten eigenständigen Kampagne #stadtkannanders. Anlass waren die Wahlen der Oberbürgermeister*innen, Bürgermeister*innen und Landrät*innen am 15. April in ganz Thüringen. Da wollten wir nicht untätig bleiben: Immerhin entscheidet Kommunalpolitik ganz wesentlich darüber, wie sich unser Zusammenleben entwickelt. Wir wollen Städte, die Mobilität sowie gesellschaftliche Teilhabe für alle ermöglichen und sich von Grund auf ökologisch gestalten! Unsere Stadt? Kann anders!

 

3. bis 12. April: Kampagnen-Aktionen #stadtkannanders

Innerhalb der zwei Wochen vor dem Wahltermin am 15. April führten wir als GRÜNE JUGEND Thüringen gemeinsam mit unseren Basisgruppen in Erfurt, Jena und Gera sechs Aktionen durch. Dabei konzentrierten wir uns auf das Thema Mobilität und Umweltschutz in unseren Städten. Insgesamt hatten wir über 1000 Straßen-Kontakte und erreichten damit in der kurzen Zeit viele junge Menschen mit unseren Forderungen nach ticketlosen ÖPNV und einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Danke an alle Aktivist*innen die bei den Aktionen so engagiert dabei waren!

 

11. April: Das Unmögliche möglichen machen – Braucht Politik Utopien?

Mit unserer Bundessprecherin Ricarda Lang haben wir am 11. April in Jena diskutiert, wie Utopien dabei helfen können, für konkrete Veränderungen im hier & jetzt zu kämpfen. Dieses Diskussionsforum war eines von vielen in allen Bundesländern und diente der inhaltlichen Vorbereitung auf den 50. Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND vom 27.-30.04.2018 in Göttingen.

 

14./15. April: 1. Landesmitgliederversammlung (LMV) in Jena

In inhaltlichen Anträgen und Workshops beschäftigten wir uns auf der ersten LMV 2018 in Jena zwei Tage mit Kommunalpolitik. Außerdem wurde ein neuer Landesvorstand gewählt. Dabei wurde unsere bisherige Landessprecherin Laura Wahl einstimmig wiedergewählt. Um den Posten des Landessprechers bewarben sich sowohl der bisherige Sprecher Fabian Gabriel als auch der bisherige Politische Geschäftsführer Martin Püschel. Gewählt wurde hier im zweiten Wahlgang Fabian Gabriel als Sprecher der GJ Thüringen. Martin Püschel übernimmt weiterhin die Politische Geschäftsführung. Als neuer Schatzmeister wurde Jan Estelmann gewählt. Außerdem erhielten Laura Wahl und Fabian Gabriel die Voten der GRÜNEN JUGEND Thüringen für die Landesliste von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Thüringen zur Landtagswahl. Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmenden und unsere beiden Referent*innen, die diese Landesmitgliederversammlung zu so einem erfolgreichen und angenehmen Wochenende gemacht haben! Alle beschlossenen Anträge und neu gewählten Amtsträger*innen und Delegierten findet ihr aus unserer Website www.gj-thueringen.de.

 

Lesekreis der GRÜNEN JUGEND Erfurt im April

Im Vorlauf zum Bundeskongress in Göttingen zum Thema „Utopien schaffen? Mit links!“ fanden im ganzen Verband Lesekreise statt, einer davon auch in Erfurt. Dabei wurde sich in mehreren Treffen mit verschiedenen Fragen auseinandergesetzt: Was sind überhaupt Utopien und wozu brauchen wir sie? Wie wurden Utopien in der Geschichte der politischen Linken verhandelt? Und können sie mehr sein als nur realitätsferne Spinnereien? Was bedeutet das für unsere politische Praxis und Strategie? Das gemeinsame Ziel war es, verschiedene Texte zu lesen, zu diskutieren, kritisch zu hinterfragen und darauf aufbauend Strategien für eine schlagfertige linke Kraft zu entwerfen.

 

25. April: Workshop zu Demonstrationen mit Jürgen Kasek

In Vorbereitung auf die Demonstrationen am 1. Mai in Erfurt veranstalteten wir einen Workshop zu der Frage „Wie verhalte ich mich auf Demonstrationen?“. Unser Referent Jürgen Kasek gab dabei Einblick in wichtige Aspekte des Versammlungs- und Polizeirechts. Auch ein kurzer praktischer Teil war in den Workshop integriert und hat uns umfassend auf kommende Demonstrationen vorbereitet.

 

26. April: Anti-Atom-Mahnwache in Erfurt

Am 26. März fand in Erfurt mit Beteiligung der GRÜNEN JUGEND eine Mahnwache in Gedenken an die Atomkatastrophe von Tschernobyl statt. Auch 32 Jahre nach dem Unglück ist die radioaktive Strahlung im betroffenen Gebiet kaum gesunken. Wir sagen ganz klar: Raus aus der Atomkraft – weltweit! Was Deutschland für den globalen Ausstieg Atomausstieg machen kann? Das könnt ihr hier nachlesen: http://www.gj-thueringen.de/aktuelles/2018/04/26/raus-aus-euratom/

 

27. bis 30. April: Bundeskongress

Ende April fand in Göttingen der 50. Bundeskongress (kurz „BuKo“) statt und hatte einige Besonderheiten parat: Der BuKo ging vier statt drei Tage, bot den Teilnehmenden eine Ausstellung zur Geschichte der GRÜNEN JUGEND und war mit fast 500 Aktivist*innen der größte Bundeskongress den die GRÜNEN JUGEND je veranstaltet hat. Thematisch ging es um die Entwicklung und Umsetzung von Utopien. Passend dazu wurde mit der Wahl der Arbeitsgruppe Perspektiven unser Perspektiven-Prozess zur strukturellen und inhaltlichen Weiterentwicklung der GRÜNEN JUGEND gestartet.

 

28. April: Landesparteirat

Zeitgleich zum Bundeskongress fand am 28.04. der Landesparteirat vom BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Neudietendorf statt. Bei der politischen Aussprache brachte sich für die GRÜNE JUGEND Thüringen unser Sprecher Fabian Gabriel ein und machte klar, dass die Thüringer Grünen in Zukunft stärker für die Akzeptanz gegenüber geschlechtlicher und sexueller Vielfalt kämpfen müssen. Die Rede könnt ihr euch hier anschauen: http://www.gj-thueringen.de/aktuelles/2018/04/29/lasst-uns-der-antrieb-fuer-ein-vielfaeltigeres-thueringen-sein/