Mobilität ist ein Thema, das alle Menschen betrifft. Deswegen ist es besonders wichtig, dass auch alle daran teilhaben können – unabhängig von der Größe des Geldbeutels. Gemeinsam mit den JUSOS Thüringen und der Linksjugend [’solid] Thüringen machen wir uns deshalb für ein Azubi-Ticket stark. Dieses ist im Koalitionsvertrag vereinbart worden und muss 2017 endlich umgesetzt werden!  In einer gemeinsamen Pressemitteilung haben wir diese Forderung 2016 deutlich gemacht.

Aber auch ein ticketloser ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) kann sicherstellen, dass alle Menschen unkompliziert die städtischen Verkehrsmittel nutzen können. Die GRÜNE JUGEND Erfurt hat ein Mobilitätskonzept auf Basis des Ticketlosen Nahverkehrs für die Landeshauptstadt entworfen. Sie sieht darin nicht bloß die große Chance, den Nahverkehr auf innovative Weise zu verbessern, sondern auch die Lebensqualität der gesamten Stadt zu erhöhen, indem Rad-, Fuß- und Nahverkehr gestärkt werden.

Das Fahrrad ist eines der ökologischsten Fortbewegungsmittel. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass Radwege konsequent ausgebaut und Lücken im Radwegenetz geschlossen werden. Außerdem muss die Möglichkeit der kostenlosen Mitnahmen von Fahrrädern in Bus und Bahn (auch Fernverkehr) verbesert werden. Dass die Belange von Radfahrenden (lokal-)politisch stärker beachtet werden, dafür machen sich immer wieder viele Menschen bei einer Critical Mass stark, die regelmäßig stattfinden. Diese gibt es bestimmt auch in deiner Stadt, z.B. in Erfurt. Also, schwing dich aufs Rad und fahr nächstes Mal mit :)

 

***

Politische Neujahrswünsche

Für 2017 haben unsere Mitglieder politische Neujahrswünsche formuliert – konkrete Forderungen an die rot-rot-grüne Landesregierung und langfristige politische Ideale.

Es gibt viele Baustellen, die wir 2017 angehen wollen. In den nächsten Tagen könnt ihr in den Social Media unter dem Hashtag #GrenzenlosGlücklich und auf dieser Seite verfolgen, welche davon jungen Menschen besonders wichtig sind. Es gibt noch viele Grenzen auf dieser Welt, aber gemeinsam werden wir uns politisch dafür einsetzen, einige davon 2017 zu überwinden.