Am Samstag, 09. April, waren wir eingeladen, uns am Dialog „Gemeinsam Stark“ mit Vertreter*innen des demokratischen Parteienspektrums zu beteiligen. Für die GRÜNE JUGEND Thüringen fuhren Katharina Bautz, Fabian Gabriel und Jonas Graeber nach Leipzig, wo die Veranstaltung der ver.di-Jugend stattfand.

Nach einem kurzen Input von den Organisator*innen zu Gewerkschaftsarbeit diskutierten wir in drei Gruppen. Die Themenschwerpunkte waren:

-Gesellschaft und Umwelt
-Arbeit und Freizeit
-Daseinsfürsorge

Dabei bekam jede Gruppe die Möglichkeit, sich zum jeweiligen Themenschwerpunkt auszutauschen, da die Diskussion in drei Runden stattfand. Wir stellten schnell fest, dass es durchaus eine gemeinsame Diskussionsgrundlage gab, in vielen Fällen prallten aber auch sehr unterschiedliche Meinungen aufeinander. Insbesondere im Bereich der Sozialen Gerechtigkeit bildeten sich deutliche Fronten. So konnten wir als Basis der Zusammenarbeit oft nur den „Ist-Zustand“ definieren. Einig waren wir uns beispielsweise darin, dass das Ehrenamt keine staatlichen Aufgaben ersetzen kann, uneinig aber dann schon wieder darin, wer für die Lösung dieses Dilemmas zuständig sei.

In jedem Fall waren es spannende Diskussionen und es tut sicherlich gut, sich auch einmal mit völlig anderen Standpunkten auseinanderzusetzen. Insbesondere die Gemeinsamkeiten in verschiedenen Bereichen machen Mut, dass die Jugendorganisationen im demokratischen Diskurs gemeinsam für eine Verbesserung der Gesellschaft sorgen können.

Wir möchten uns bei allen Anwesenden bedanken, insbesondere aber natürlich bei den Veranstalter*innen für die Organisation. Geplant sind nun drei Schwerpunktveranstaltungen, jeweils zu einem Themenbereich. Wir freuen uns darauf, auf diesen Veranstaltungen und generell im politischen Diskurs weiterhin mit unseren Gesprächspartner*innen zu diskutieren und so „Gemeinsam Stark“ zu sein.

 

Cfmv2RoWEAA6D0t.jpg large

v.l.n.r.: Katharina Bautz, Sam Pairavi (GJ LSA), Fabian Gabriel, Jonas Graeber