photo_2015-04-19_16-46-24
Am 18.04.15 versammelten sich Mitglieder der Grünen Jugend Thüringen zusammen mit andren Organisationen und Bürger*innen der Stadt Gotha, um für ein weltoffenes Gotha zu demonstrieren. Grund dafür war die Demonstration der Rechten, welche unter dem Motto „Überfremdung stoppen!“ zur Demonstration gegen Ausländer*innen aufruften. Zu der fremdenfeindlichen Demonstration riefen NPD, die Rechte sowie das Bündnis Zukunft Landkreis Gotha auf. Der NPD-Anhänger Marco Zint will mit dieser Demonstration den angeblichen „Asylwahnsinn“ stoppen.
Die Veranstaltung startete um 14 Uhr auf dem Coburger Platz und sollte bis 20 Uhr zum Neumarkt führen. Doch diesem rechtem Gedankengut und der Fremdenfeindlichkeit stellten sich mehrere hundert Demonstrant*innen entgegen. Mehrere Blockaden in Gotha verhinderten das Vorankommen der Rechten auf der geplanten Route, sodass die Nationalen Sozialisten (wie eigene Plakate die Gruppierungen nennen) umgeleitet werden mussten. Somit konnten diese nicht durch die Innenstadt Gothas ziehen und dort ihre Fremdenfeindlichkeit offen zur Schau stellen. 
Rechtes Gedankengut und Fremdenfeindlichkeit haben in Gotha sowei in ganz Thüringen nichts verloren. Deswegen wird sich die Grüne Jugend Thüringen weiterhin für ein weltoffenes Thüringen einsetzen!
Also, komm mit und lauft mit uns gemeinsam für ein buntes Thüringen, wenn es am 01. Mai heißt: “Saalfeld stellt sich quer”! Infos bekommt ihr am 30.04. um 19 Uhr in der Jungen Gemeinde Stadtmitte in Jena.
Folgende Termine stehen noch aus:
01.05.15 – Saalfeld 1. Mai – Demonstration vom “3. Weg”
01.05.15 – Erfurt  1. Mai – Demonstration der NPD Thüringen
09.05.15 – Hildburghausen Erste “Fegida”-Veranstaltung („Fußballfans Europas gegen die Islamisierung des Abendlandes“)
23.05.15 – Hildburghausen – Neonazi-Konzert “Live H8″ in der 3. Auflage mit “Sleipnir”, “Überzeugungstäter”, “Killuminati”, “Faust” und “Ahnenblut”
06.06.15 – Kloster Veßra – Thüringentag der nationalen Jugend  (nur eine Quelle bislang: Tommy Frenck)