Am letzten Sonnabend, den 29. November, fand die  Landesdelegiertenkonferenz (LDK) von BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN Thüringen in Apolda  statt. Die GRÜNE JUGEND Thüringen delegierte ebenfalls zwei Personen  zum Parteitag, dessen Fokus vor allem auf dem Koalitionspapier zwischen  Grüne, Linke und SPD lag.

Helena Serbent  und Jonas Graeber (beide aus Jena) waren für unseren Jugendverband  stimmberechtigt.
Jonas Graeber hielt außerdem das Grußwort an die  Versammlung und ergriff dabei die Chance die Punkte im Koalitionsvertrag zu nennen, die wir als GRÜNE JUGEND sowohl besonders gelungen als auch als eher ausbaufähig deklarierten.
Vor allem die Kapitel der Netzpolitik und des Datenschutzes haben sich, nach Meinung der thüringer GRÜNEN JUGEND, als äußerst positiv herausgestellt, da sie eine starke junggrüne Note aufweisen.
Als Delegierte ihrer jeweiligen Kreisverbände waren aber noch viel mehr interessierte Mitglieder der GRÜNEN JUGEND in Apolda bei der LDK dabei.
Wir empfanden den thüringer Parteitag äußerst spannend und schauen mit großen Erwartungen am 5. Dezember zur Ministerpräsident*innenwahl nach Erfurt.