Am Wochenende vom zehnten bis zwölften Oktober fand der mittlerweile 43. Bundeskongress des Bundesverbands der GRÜNEN JUGEND statt – dieses Mal in Dresden. Auf den Kongress hatten sich die acht Vertreter*innen der GRÜNEN JUGEND Thüringen schon lange gefreut. Und das nicht nur wegen der räumlichen Nähe und guten Erreichbarkeit, sondern vor allem wegen der zahlreichen interessanten inhaltlichen und methodischen Workshops, wegen spannenden Anträgen und Debatten und natürlich wegen der vielen netten Menschen.

Die drei Tage in Dresden verbrachten und diskutierten sie mit rund 300 anderen Junggrünen aus der ganzen Republik, besuchten verschiedenste Workshops und beschlossen wichtige Anträge zur Klima- und Energiepolitik. Neben der Wahl des neuen Bundesvorstands und dem Beschluss des Arbeitsprogramms für das kommende Jahr wurde auch ein umfassender Dringlichkeitsantrag zur Situation im Nordirak behandelt.

Katharina Bautz, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Thüringen, gratulierte den neuen Mitgliedern des Bundesvorstands stellvertretend für den gesamten Thüringer Landesvorstand: „Wir wünschen dem neuen Bundesvorstand viel Erfolg und Spaß bei der Arbeit und freuen uns bereits auf den nächsten Bundeskongress in einem halben Jahr!“