Der Grüne Landtagsabgeordnete Carsten Meyer, der Grüne Landessprecher Dieter Lauinger und Gäste von verschiedenen Jugendorganisationen gratulierten der GRÜNEN JUGEND Thüringen (GJT) am vergangenen Wochenende zu ihrem 15. Geburtstag. „Stachelig und engagiert für Gerechtigkeit, gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und für Nachhaltigkeit werden wir auch in den nächsten 15 Jahren weiter für unsere Ideale streiten“, so Bendix Offensand, Sprecher der GJT, in seiner Eröffnungsrede zur Jubiläumsfeier.
Bei der Landesmitgliederversammlung der GJT am 26. und 27.10. in Erfurt beschlossen die Mitglieder in Hinarbeit auf eigene Positionierungen für den Landtagswahlkampf und dem zugehörige Wahlprogramm u.a. wegweisende Anträge zur schulischen Bildung und zum Breitbandausbau. „Damit schon in der Schule gelernt wird, wie Demokratie und politische Meinungsbildung funktionieren, fordern wir mehr demokratische Selbstverwaltung in den Schulen: Schulkonferenz und Schüler*innenvertretung sollen mehr Kompetenzen erhalten. Für eine gerechtere Bildung wollen wir personalisiertes Lernen mit gestaffelten Schwierigkeitsgraden an Gemeinschaftsschulen bis zur 10. Klasse einführen und die Bewertung mittels Notenskala abschaffen!

In der Breitbandstrategie streben wir eine landesweite Versorgung mit mindestens 50 Mbit/s bis 2030 an. In Ballungsräumen soll endlich auch der Ausbau von Netzen mit Geschwindigkeiten von mehreren Hundert Mbit/s vorangetrieben werden“, so Eva Pfannerstill, Sprecherin der GJT.
Leonie Zander (19, Jena), wurde als neue Beisitzerin in den Landesvorstand nachgewählt.