Nach langer Vorbereitung und einem gemeinsamen Wahlkampfauftakt mit Jürgen Trittin und Katrin Göring-Eckardt auf dem Holzmarktplatz in Jena beginnt die GRÜNE JUGEND Thüringen am 31. August gegen 12 Uhr in Weimar ihre Hochtour. Mit einem Stand zum Thema „Europa – grenzenlos glücklich“ wird am Theaterplatz/Ecke Wittumspalais die Idee eines solidarischen Europas aufgezeigt. „Es wird Zeit, mehr Europa zu wagen. Für eine langfristig stabile europäische Gemeinschaft sind Gleichberechtigung der Teilstaaten, verschärfte Bankenkontrolle und eine Angleichung der Wirtschafts- und Sozialsysteme dringend notwendig“, so die Landessprecher*innen Eva Pfannerstill und Bendix Offensand.

In 22 Tagen werden in 31 thüringer Städten und Orten junggrüne Aktionen stattfinden, um die Wählerschaft zu mobilisieren. Mit Aktionsständen zu den Kernthemen Europa, Netzpolitik und Gleichberechtigung und Haustürwahlkampf soll den Menschen Politik und grüne Werte nähergebracht werden. „Viele Bürger*innen sind bis kurz vor der Wahl unentschlossen, ob und wen sie wählen werden. Es ist wichtig, den Leuten entgegenzukommen, sie zu informieren und ihnen eine Alternative zur schwarz-gelben Stillstandspolitik aufzuzeigen“, so das Sprecher*innenteam. Mit der Hochtour ergänzt die GRÜNE JUGEND Thüringen die Wahlkampftour des junggrünen Bundesverbands, die am 30.08. in Bad Hersfeld ihren Auftakt feierte.