Zurzeit campieren etwa 30 Gegner*innen der Neonazi-Veranstaltung “Rock für Deutschland“ vor dem Hauptbahnhof in Gera. Ziel der Protestierenden ist es, den Aufbau des Rechtsrockkonzertes so weit wie möglich zu behindern und zu verzögern. Die GRÜNE JUGEND Thüringen ruft dazu auf, sich dem Camp anzuschließen und so zu zeigen, dass Gera nicht ohne Widerstand seine Plätze für Antidemokrat*innen freigibt. Zivilcourage ist gefragt – nicht nur diese Nacht. Auch Freitag und ganz besonders am Samstag, 6. Juli wird es heißen “kein Platz für Nazis in Gera“! Es ist unerlässlich, sich gegen antidemokratische, rassistische, homophobe und insgesamt gruppendiskriminierende Ideologien präsent zu zeigen!