Der Landesvorstand wird zusammen mit den LAK-Sprecher*innen gebeten einen sprachlich und stilistisch überarbeiteten Entwurf des Selbstverständnisses  zur Abstimmung bei der einer der nächsten Landesmitgliederversammlungen vorzulegen. Der Entwurf soll um wesentliche Beschlusslagen ergänzt werden.