Die Landesmitgliederversammlung möge beschließen:

Der Landesvorstand der Grünen Jugend Thüringen gibt der nächsten Landesmitgliederversammlung in Rücksprache mit den Mitgliedern der Grünen Jugend Thüringen einen inhaltlichen Schwerpunkt. Dieser soll nicht nur in einem oder mehreren Workshops Ausdruck finden, sondern auch in inhaltlichen Anträgen. Dazu stellt der Landesvorstand den Mitgliedern eine Plattform zur Verfügung, um Interessierten die Möglichkeit zu bieten, sich gemeinsam mit dem Thema auseinanderzusetzen und Positionen zu entwickeln, die auf der Landesmitgliederversammlung als Anträge eingereicht werden. Hierzu sollen auch Workshops und Antragschreibtreffen zu dem gegebenen thematischen Schwerpunkt angeboten werden. Dabei sollen vor allem auch Mitglieder angesprochen werden, die nicht in einer der Ortsgruppen der Grünen Jugend Thüringen aktiv sind.

Der* oder die* Frauen-, inter-, trans und gender- politische Sprecher*in der Grünen Jugend Thüringen hat die Möglichkeit auf jeder Landesmitgliederversammlung einen Workshop zu FIT bzw. LGBTIQ Themen anzubieten, wenn er* sie* dies für Notwendig hält. Diese Notwendigkeit muss dem Landesvorstand und den Mitgliedern dargelegt werden.

Der Landesvorstand evaluiert den Erfolg dieser Maßnahme und stellt gegebenenfalls einen Satzungsänderungsantrag, um sie dauerhaft als Form der
inhaltlichen Arbeit auf Landesebene bei der Grünen Jugend Thüringen zu etablieren.