Nie wieder Montagsstimmung: Gute Ausbildung für alle!
Forderungspapier der GRÜNEN JUGEND Thüringen

Als GRÜNE JUGEND Thüringen stehen wir solidarisch an der Seite aller Auszubildenden und der Gewerkschaften, die sich jeden Tag für gerechte Arbeitsbedingungen einsetzen.

Essentiell für eine gute Ausbildung sind Verbesserungen in folgenden Bereichen.

 

1. Finanzielle Unabhängigkeit und faire Vergütung

Nach dem Schulabschluss muss jede*r Mensch unabhängig vom Einkommen der Eltern entscheiden können, was er*sie lernen will. Um das zu ermöglichen, muss die Ausbildungsvergütung alle laufenden Kosten des*der Auszubildenden decken. Wir fordern deshalb:

  • Eine Mindestausbildungsvergütung, die 80% der durchschnittlichen tariflichen Ausbildungsvergütung im entsprechenden Lehrjahr beträgt
  • Komplette Kostenübernahme für alle nötigen Ausbildungsbetriebe durch die Ausbildungsstätte
  • Schulgeld für alle Sozial- und Erziehungsberufe sowie Gesundheits- und Heilberufe abschaffen
  • Übernahme der Internats-/Wohnheims-Kosten
  • Das kostenfreie und flächendeckende Azubi-Ticket Thüringen

 

2. Zeit zum Lernen

Die Zeit der Ausbildung ist dazu da, einen Beruf zu erlernen und dafür genügend Zeit und Hilfe zu bekommen. Auszubildende dürfen in Betrieben nicht als billige Arbeitskräfte missbraucht werden. Wir fordern deshalb:

  • Die zweijährigen „Schmalspurausbildungen“ abzuschaffen
  • Strengere Kontrollen, vor allem zur Einhaltung des Arbeitsschutzgesetzes während der Ausbildung
  • Schaffen und Ausbauen von unabhängigen Beratungsstellen
  • Gewerkschaften als Praxispartner aller Schulformen anerkennen und damit den Zugang zu den Schulen erleichtern

 

3. Gleichberechtigung und diskriminierungsfreie Berufsschulen

Immer noch werde in Deutschland Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, Herkunft oder wegen ihres Geschlechtes benachteiligt. Dem müssen wir auch in der Ausbildung weiter entgegenwirken. Außerdem müssen Hilfsangebote für Geflüchtete ausgebaut werden, damit auch Sprache und Herkunft kein Nachteil in der Ausbildung sind

  • Unabhängige Beratungsangebote an Berufsschulen ausbauen
  • Verpflichtende Weiterbildungen für Berufsschullehrer*innen zur Sensibilisierung
  • Kostenlose und überall verfügbare Sprachkurse und Nachhilfe
  • Finanzielle Unterstützung von Demokratie- und Mitbestimmungsprojekten an Berufsschulen

 

 

 

Beschlossen auf der 2. Landesmitgliederversammlung 2020 der GRÜNEN JUGEND Thüringen